Menü
Back to All Posts

The Everest Journal

von Theresa DiMartini März 15, 2021 2 Minuten Lesezeit

Mit Armbanduhren zu reisen kann zur ernsthaften Belastung werden. Dem Reisenden lauern einige Gefahren und Überraschungen. Um die Reise möglichst angenehm und stressfrei zu gestalten, haben wir diesen Artikel geschrieben. Worauf sollte man jedoch genau achten? Hier enthüllen wir acht wichtige Tipps! 

Bild: Zeitpunkt-Molina

Von hoher Bedeutung ist die genaue Analyse des Reiseziels. Achte hierbei besonders darauf, dass zu Orten mit bekanntlich hoher Kriminalitätsrate keine wertvollen Uhren getragen werden, da lokale Diebe oft ein geschultes Auge für Luxusuhren haben und diese bereits aus einer gewissen Entfernung identifizieren können. Zu dem ist es wichtig, dass du beim Buchen immer darauf Wert legst, dass sich im Hotelzimmer ein Tresor befindet. Solltest du den Verdacht haben, dass der Zimmertresor nicht genug Sicherheit bietet, so gibt es bei vielen Hotels in der Lobby einen Tresor, in dem die Uhren sicherer gelagert werden könnten.

Es bietet sich an Uhren mitzunehmen, die weder über einen hohen materiellen, noch einen sentimentalen Wert verfügen. Denn niemand weiß, was genau bei der Reise passieren wird. Somit sollten die Uhren mitkommen, die gegebenenfalls leicht ersetzbar sind. Hierfür eignen sich preisgünstige und zuverlässige Beater Uhren, die vielfältig tragbar sind, wie z.B. die SEIKO SKX. Jedoch kann man sich abhängig vom Bauchgefühl und eigenen Erfahrungen zu sicheren Reisezielen von diesem Tipp lösen. 

Passend zu den geplanten Anlässen sollte auch die Uhr sein. Ist ein vornehmer Abend vorgesehen, so sollte eine passende Dresswatch mit, geht es unter Wasser, eine Taucheruhr und so weiter. Jedoch raten wir so wenig Uhren, wie möglich mitzunehmenEin Allrounder, wie die Tudor BB36 eignet sich hierfür ausgesprochen gut. Denn diese kann zum Anzug, als auch zum Strandspaziergang getragen werden. Jedoch wird für viele von uns Uhrensammlern eine Uhr nach mehreren Tagen langweilig. Wer sich hier angesprochen fühlt sollte deswegen bei der Reise für Vielfalt sorgen.

two rolex watches on everest rubber straps

Dies kann zum einen dadurch erreicht werden, indem man mehrere Uhren mitnimmt. Persönlich reichen mir drei Uhren. Es sollte dennoch eine überschaubare Menge bleiben.

Jedoch ist eine raffinierte Möglichkeit, um für Vielfalt zu sorgen mehrere Bänder einzupacken. Somit ist man nicht länger in der Not mehrere Uhren mitzunehmen und entflieht der Gefahr eine Uhr zu verlieren, zu beschädigen oder ähnliches. Unsere in der Schweiz produzierten Bänder sind speziell für viele Modelle von Rolex, Tudor oder Panerai konzipiert. Hier findest du unsere Bänder und geeignete Tools um diese mit Leichtigkeit zu wechseln.

everest leather and cork watch rolls

Neben der Frage, wie viele und welche Uhren mitkommen sollten, ist ebenfalls auf die sichere Lagerung beim Transport der Uhren zu achten. In einer Box mit Hartschale bewahre ich die Uhren auf, die ich in jenem Augenblick nicht trage. Wichtig ist, dass die Uhren immer im Handgepäckverstaut werden, da Reisegepäck bedauerlicherweise sehr oft verloren geht. Hierfür empfehlen wir eines unserer handgemachten Lederetuis oder Uhrenrollen aus italienischem Leder. Die harte Schale und das weiche Innenleben bieten der Uhr einen optimalen Schutz. Überzeug dich selbst von unser vielfältigen Auswahl.

 

Geschrieben von: Nassiem Al-Sheikh

Theresa DiMartini
Theresa DiMartini


Keep Reading