Back to All Posts

The Everest Journal

von Nassiem Al-Sheikh Dezember 13, 2022 2 Minuten Lesezeit

 

Kultur, Technologie und Gesellschaft befinden sich im kontinuierlichen Wandel und entwickeln sich stetig -genauso die Uhrwelt: tendierte man in den 1950ern eher zu kleinen Uhren, so verbreitete sich in den 2000ern ein Hype um besonders große Armbanduhren. 

Die Uhrwelt befindet sich ebenfalls in stetigem Umschwung und ist Gefüllt mit Neuerungen. Dies gilt zweifelsfrei nicht für alle Uhren. In diesem Artikel geht es um eine Uhr, welche mit ihrer Zeitlosigkeit dauerhaft stylisch bleibt: die Cartier Tank.

 

Bild: cartier.com

Vor allem in der heutigen Zeit, in der ein Smartphone jegliche Funktionen einer Armbanduhr mit höchster Präzision meistern kann, kommt folgende Frage auf: Was bedarf es einer Uhr mehr als zwei Zeiger, enormer Eleganz und qualitativer Wertigkeit?

 

Das mehr als 100 Jahre alte Design gilt seit ihrer Geburt als klassische, unveränderte Ikone. 

 

In der Zeit des Ersten Weltkrieges bekommt Louis Cartier zum ersten Mal ein Bild eines Panzers in einer französischen Zeitschrift zu Augen. Er ist fasziniert von der robusten, unzerstörbaren Gestalt der Kriegsmaschine und überträgt diesen Einfluss in die Gestaltung einer Armbanduhr.

Es entsteht eine rechteckiges Gehäuse mit seitlich weitergeführten Hörnern, die Laufketten eines Panzers widerspiegeln sollen. 

 

Die simple, dennoch effektive Form der Cartier Tank erlaubt ein nahtloses und elegantes Integrieren des Lederbandes in das Gehäuse. Dazu sorgt die flache Bauhöhe für ein angenehmes Trageerlebnis. 

 

Im Jahr 1919 steht die Cartier Tank offiziell erstmals zum Verkauf. Sie ist mit einem Jaeger Kaliber ausgestattet und hat einen Durchmesser von 20mm, was sogar zu dieser Zeit eher klein ausfiel. Bereits wenige Wochen nach Ausstellung der ersten Cartier Tanks in den Verkaufsvitrinen, wurden alle Uhren verkauft -ohne jegliche Werbung.

Dies spricht für den Erfolg dieses Designs.

Über ein Jahrhundert nach ihrer Erscheinung wird sie weiterhin ohne designtechnische Abwandlungen weltweit sowohl von Damen, als auch von Herren freudig getragen. 

 

Ihre Simplizität und Schlichtheit, welche im Kontrast zu markanten Details, wie der blau schimmernde Spinell (bei vollgold Modellen ein echter Saphir) in der Krone oder die gebläuten Zeiger herausstechen, macht diese Uhren zu etwas Besonderem. 

 

 

Popularität

 

Die Cartier Tank wird seit vielen Jahrzehnten von zahlreichen Filmstars, Künstlern und Prominenten freudig getragen. 

Darunter der Pop-Art-Künstler Andy Warhol, Diana, die Prinzessin of Wales, der Profiboxer Muhammad Ali, Steve McQueen, der Rapper Kanye West und unzählige weitere. 

 

Demzufolge wird diese Modellreihe zurecht oftmals als “ikonischster Zeitmesser” der Uhrgeschichte bezeichnet. Dieser Titel ist dem Design recht, vor allem wenn man bedenkt, dass es in 100 Jahren kaum verändert wurde. 

 

Bild: British GQ 

 

Bild: Tatler

  

Die Größe der Cartier Tank ist, vor allem bei Vintage Modellen, an männlichen Handgelenken erstmals gewöhnungsbedürftig. Die Gehäusemaße betragen rund 20mm x 30mm. 

Dennoch schafft es diese Uhr angemessen zu wirken. Sie sticht vor allem mit ihrer schlichten Eleganz und unverwechselbaren Simplizität heraus. 

 

Sollte die Cartier Tank dennoch zu klein wirken, so kann man beruhigt sein, denn es gibt sie auch in größer! Die Tank XL hat eine Gehäusegröße von 31x41mm und bietet mit ihrer Faltschließe maximalen Tragekomfort. 

 

Bild: cartier.com

 

Sollten Sie bereits glücklicher Besitzer einer Luxusuhr sein, dann haben wir genau das Richtige für Sie! Entdecken Sie hier unsere Bandbreite an hochqualitativen Schweizer Uhrutensilien! Oder lesen Sie hier weitere interessante Artikel rund um das Thema Luxusuhr!

Nassiem Al-Sheikh
Nassiem Al-Sheikh


Keep Reading